Mitgliederversammlung der Innung (PM vom 17.10.2015)

Rund 150 Mitglieder und Gäste waren auch in diesem Jahr wieder der Einladung der Innung zur Mitgliederversammlung gefolgt. Der Vorsitzende der Innung begrüßte sie am 17. Oktober im Hotel Coutyard by Marriott in Berlin-Mitte. Traditionell standen im ersten Teil der Zusammenkunft die satzungsmäßen Aufgaben auf der Tagesordnung. Im Bericht des Vorstandes würdigte Schulz die aktuellen Rahmenbedingungen für Transport- und Busunternehmer, wobei er auch auf die gegenwärtige Flüchtlingskrise und die damit verbundenen gesellschaftlichen Herausforderungen einging. Innungsgeschäftsführer Gerd Bretschneider rief im Bericht der Geschäftsführung zunächst einige Themen des vergangenen Jahres in Erinnerung, wobei mit den Problemen der Entstehung und Umsetzung des Mindestlohngesetzes den Bogen in die Gegenwart schlug. Hier steht das Thema Mitarbeiter- und Nachwuchsgewinnung besonders im Fokus, Bretschneider stellte dazu erste Überlegungen einer Initiative vor, die Mitgliedsbetriebe stärker bei der Gewinnung von Auszubildenden und Mitarbeitern zu unterstützen. Besondere Beachtung fand auch die Kampagne zur Gewinnung von Neumitgliedern, dank der im Zeitraum 2014/2015 über vierzig Unternehmen neu für die Innungsmitgliedschaft gewonnen werden konnten.

 

weiterlesen

Innungsrepräsentanten zu Gast beim Bundespräsidenten (PM vom 11.09.2015)

Mit einem Bürgerfest im Park seines Amtssitzes Schloß Bellevue in Berlin am 11. September würdigte Bundespräsident Joachim Gauck vielfältiges ehrenamtliches Engagement. Zu den geladenen Gästen zählten auch der Ehrenvorsitzende der Innung, Michael Eichen, und Innungsgeschäftsführer Gerd Bretschneider.

Joachim Gauck hieß die Gäste gemeinsam mit Daniela Schadt willkommen. Anschließend besuchten sie das Fest und informierten sich über die vielfältigen Formen des ehrenamtlichen Engagements. Zur Idee des Bürgerfestes gehört es, dass sich zahlreiche Initiativen, Organisationen und Unternehmen mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit präsentieren.

 

weiterlesen

 

 

Innungsmitglieder zu Besuch bei Fliegl und MAN (PM vom 26.02.2015)

Es war noch dunkel, als sich am 26. Februar am Ernst-Reuter-Haus in Berlin-Charlottenburg zwei Kleinbusse auf den Weg nach Süden machten, um eine weitere Veranstaltung der diesjährigen „Winterwerkstatt“ der Innung in Angriff zu nehmen. Reiseziele waren Triptis in Thüringen und die bayerische Landeshauptstadt München. Auf dem Programm standen Besuche beim Anhänger- und Trailerhersteller Fliegl und beim Lastwagenhersteller MAN Truck & Bus.

Zwei Stunden nach Abfahrt hielten beide Fahrzeuge  vor der Firmenzentrale von Fliegl Fahrzeugbau in Triptis, dem inzwischen modernisierten Gebäudeensemble  („Werk 1“) eines früheren landwirtschaftlichen Instandsetzungswerks aus DDR-Tagen. Herzlich begrüßt von Margit Fliegl, der Ehefrau des Inhabers, und Verkaufsleiter Michael Abendroth, gab Abendroth nach einem stärkenden Kaffee einen umfangreichen Überblick über die beeindruckende Firmenhistorie, die Unternehmensstruktur, die Produktpalette und die Fertigungstechnik des Spezialisten für Anhänger und Auflieger eines breiten Anwendungsspektrums.

 

weiterlesen

Im Doppeldecker zum neuen Job: Innungsbetrieb und Arbeitsagentur starten Qualifizierungsprojekt (PM vom 20.01.2015)

Der Bedarf an Busfahrern ist in den zurückliegenden Jahren in Berlin und Brandenburg stetig größer geworden. Faktoren, die die Nachfrage nach Busfahrern auch künftig bestimmen, sind die Altersstruktur in den Unternehmen und der Boom im Busfernlinienverkehr.

Mit einer besonderen Aktion unterstützt die Arbeitsagentur Berlin Nord auf Initiative der Fuhrgewerbe-Innung und des Innungsbetriebs Gullivers Kompetenz  Berliner Busunternehmen, zukünftiges Personal zu finden.

weiterlesen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen