Terminkalender

Samstag, 7. Oktober 2017
  • Modul 5 gemäß BKrFQG
    Samstag, 7. Oktober 2017, in der Zeit von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr

    Laut des Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetzes (BKrFQG) sind Bus und Lkw Fahrer dazu verpflichtet, alle fünf Jahre an einer Weiterbildung teilzunehmen. Diese gesetzliche Verpflichtung nach BKrFQG gilt für alle Fahrer, die gewerbliche Fahrten durchführen und über eine Fahrerlaubnis der Klassen C1, C1E, C und CE (LKW > 3,5 t zGG mit und ohne Anhänger) bzw. D1, D1E, D und DE (Busse mit mehr als 8 Fahrgastplätzen mit und ohne Anhänger) verfügen.

     

    Unser 100%iges Tochterunternehmen, die FGIBB Service GmbH bietet diese Weiterbildungsschulung an.

     

    Kosten: 80,00 € netto für Mitglieder der Fuhrgewerbe-Innung, zzgl. 19% MwSt., mithin 95,20 € brutto

                90,00 € netto für Nichtmitglieder der Fuhrgewerbe-Innung, zzgl. 19% MwSt., mithin 107,10 € brutto

     

     

    Weitere Details zu dem hier angebotenen Schulungsmodul können Sie der unten eingefügten Modulübersicht entnehmen. 

    hier gibt es weitere Infos: Modul 5 gemäß BKrFQG

     

  • Seminar "RISIKOLAGE im Unternehmen souverän beurteilen"
    Samstag, 7. Oktober 2017, in der Zeit von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

     

    In den letzten Wochen erhielt unsere Geschäftsstelle vermehrt Anrufe aus Mitgliedsbetrieben, in denen aktuell Prüfungen durch die Kontrollbehörden erfolgen und zwar auch vor dem Hintergrund der Einhaltung von Vorschriften betreffend die Zahlung des Mindestlohns (hier insbesondere der Zuschläge) sowie zur Zuverlässigkeitsbeurteilung für Verkehrsleiter in den Unternehmen im Hinblick auf die Verordnung 2016/403. Viele Unternehmen haben in den vergangenen Wochen Updates bezüglich der zum Einsatz kommenden Auslesesoftware für die gespeicherten Daten im digitalen Kontrollgerät erhalten und bei vielen Anbietern besteht nun die Möglichkeit, sich direkt anzeigen zu lassen, um welche Kategorieverstöße es sich handelt, wenn es denn zu Auffälligkeiten gekommen ist

    Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, unser für Samstag, den 07. Oktober 2017 geplantes Seminar mit dem Inhalt „Qualitätssicherung in der Auswertung von Fahrerkarten- und Massenspeicherdaten“ aufgrund der aktuellen Betriebsprüfungen abzuwandeln und jetzt mit folgendem Inhalt anzubieten:

    Seminar: „RISIKOLAGE im Unternehmen souverän beurteilen“

    Zeit

    Themen

    09:00 – 09:15 Uhr

    Begrüßung, Vorstellung der Referenten, Zielstellung des Seminars

    09:15 – 10:00 Uhr

    Risikomanagement als Kernelement der Überwachung von Beförderungsprozessen

    -          Grundsätze und Anforderungen

    -          Berücksichtigung der VO (EU) 2016/403

    -          Betriebskontrollen präventiv vermeiden

    Antworten zu ihren Fragen

    10:30 – 10:30 Uhr

    lückenlose und verstoßfreie Nachweisführung von Fahreraktivitäten mit und ohne Fahrerkarte

    -          Zulässige Entnahme innerhalb des Arbeitstages

    -          OUT of Scope – zulässige Anwendungen mit Fahrerkarte

    Betriebliche Vorgaben zur Benutzung von Zeitgruppen am Fahrtenschreiber

    10:30 – 11:00 Uhr

    Kaffeepause und Erfahrungsaustausch

    11:00 – 12:00 Uhr

    Straßenkontrollnachweise für Fahrer ohne Verwendung einer Kontrollkarte (Art. 20 VO (EG) Nr. 561/2006)

    -          Vorgaben aus Rechtsvorschriften zur Übergabe von Kontrollnachweisen an den Fahrer

    -          Nachweise für Kontrollen ohne Auffälligkeiten

    -          Handlungsorientierungen für Unternehmer

    -          Antworten zu Ihren Fragen

    12:00 – 13:00 Uhr

    Mittagspause und Gelegenheit zur Netzwerkbindung

    13:00 – 14:30 Uhr

    Bereitschaftszeiten, Nacht- und Sonntagsarbeit

    -          Definition im ArbZG und RiLi 2002/15/EG

    -          Vergütungsanspruch der Beschäftigten

    -          Betriebliche Festlegungen zur Umsetzung treffen

    -          Hilfe im Anhörungsverfahren

    Antworten zu Ihren Fragen

    14:30 – 15:00 Uhr

    Kaffeepause und Erfahrungsaustausch

    15:00 – 16:00 Uhr

    Aktuelle Rechtslage im Blitzlicht

    -          Ergebnisbericht zum 1. Deutschen Fahrtenschreiberforum

    -          Handlungsorientierungen für offene Rechtsfragen

    Zusammenfassung und Ausblick

    Die Seminarkosten belaufen sich auf 150,00 € netto pro Teilnehmer zzgl. 19 % MwSt. In diesen Kosten sind Lehrmaterialien sowie die Versorgung mit Speisen und Getränken enthalten.

    Sollten Sie bzw. Mitarbeiter/-innen aus Ihrem Unternehmen Interesse an einer Teilnahme zu dem angebotenen Seminar haben, so schicken Sie uns bitte bis spätestens zum 20. September 2017 Anmeldeformular zu. Die Organisation, Durchführung und Rechnungslegung erfolgt über unsere FGIBB Service GmbH.

     

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen